Zählung nach Klein (in Klammern nach Koller):

1 (2): Ain anevank an götlich vorcht. (Nach A)

Bild

1 (2): Ain anevank an götlich vorcht. (Nach B)

Bild

2 (71): Wach menschlich tier.

Bild

3 (72): Wenn ich betracht.

Bild

4 (32): Hör cristenhait.

Bild

5 (35): Ich sich und hör.

Bild

6 (37): Ich spür ain tier.

Bild

7 (44): Löbleicher got, gewaltikleicher.

Bild

8 (14): Du armer mensch, lass dich dein sünd hie reuen ser. (Nach A)

Bild

8 (14): Du armer mensch, lass dich dein sünd hie reuen ser. (Nach B)

Bild

9 (55): O welt, o welt, ain freud der kranken mauer. (Nach A)

Bild

9 (55): O welt, o welt, ain freud der kranken mauer. (Nach B)

Bild

10 (73): Wenn ich mein krank vernunft närlichen sunder.

Bild

11 (54): O snöde welt.

Bild

12 (38): In Frankereich.

Bild

13 (75): Wer ist, die da durchleuchtet. (Nach A)

Bild

13 (75): Wer ist, die da durchleuchtet. (Nach B)

Bild

14 (29): Benedicte. Gesegnet sei die frucht.

Bild

15 (29): Gratias. Wolauff als das zu himel sei.

Bild

16 (36): Ich spür ain luft auss küelem tuft. (Nach A)

Bild

16 (36): Ich spür ain luft auss küelem tuft. (Nach B)

Bild

17 (67): Var, heng und lass. (Nach A)

Bild

17 (67): Var, heng und lass. (Nach B)

Bild

18 (19): Es fuegt sich, da ich was von zehen jaren alt. (Nach A)

Bild

18 (19): Es fuegt sich da ich was von zehen jaren alt. (Nach B)

Bild

19 (20): Es ist ain alt gesprochen rat.

Bild

20 (24): Es seust dort her von orient. (Nach A)

Bild

20 (24): Es seust dort her von orient. (Nach B)

Bild

21 (41): Ir alten weib, nu freut euch mit den jungen. (Nach A)

Bild

21 (41): Ir alten weib, nu freut euch mit den jungen. (Nach B)

Bild

22 (12): Des grossen herren wunder.

Bild

23 (78): Wie viel ich sing und tichte.

Bild

24 (58): Kain freud mit klarem herzen.

Bild

25 (3): Ain purger und ain hofman.

Bild

26 (16): Durch abenteuer tal und perg.

Bild

27 (34): Ich hab gehort durch mangen grans. (Nach A)

Bild

27 (34): Ich hab gehort durch mangen grans. (Nach B)

Bild

28 (47): Menschleiche got, besniten schon.

Bild

29 (9): Der himelfürst mich heut bewar.

Bild

30 (43): Kain ellend tet mir nie so and.

Bild

31 (10): Der oben swebt und niden hebt.

Bild

32 (15): Durch toren weis so wird ich greis.

Bild

33 (7): Ain tunkle varb in occident.

Bild

34 (22): Es leucht durch gra.

Bild

35 (40): In Suria ain praiten hal.

Bild

36 (83): Zwar alte sünd.

Bild

37 (88): Des himels trone empfärbet sich. (Nach A)

Bild

37 (88): Des himels trone empfärbet sich. (Nach B)

Bild

38 (99): Keuschlich geporen.

Bild

39 (46): Mein sünd und schuld euch priester klag.

Bild

40 (18): Erwach an schrick vil schönes weib.

Bild

41 (70): Von Wolkenstain.

Bild

42 (68): Vil lieber grüesse. (Nach A)

Bild

42 (68): Vil lieber grüesse. (Nach B)

Bild

43 (86): Ain guet geporen edelman.

Bild

43 (86): Ain guet geporen edelman. (Nach A)

Bild

43 (86): Ain guet geporen edelman. (Nach B)

Bild

44 (17): Durch Barbarei, Arabia.

Bild

45 (76): Wer machen well den peutel ring.

Bild

46 (90): Du auserweltes schöns mein herz.

Bild

47 (26): Fröleichen so well wir.

Bild

48 (106): Stand auff Maredel! Liebes Gredel.

Bild

49 (105): Sag an, herzlieb.

Bild

50 (87): Der mai mit lieber zal.

Bild

51 (84): Ach, senleiches leiden.

Bild

52 (113): Wolauff gesell wer jagen well.

Bild

53 (94): Fröhlich zärtlich lieplich.

Bild

54 (93): Fröleich geschrai so well wir machen.

Bild

55 (77): Wes mich mein puel ie hat erfreut.

Bild

56 (107): Tröstlicher hort, wer tröstet mich.

Bild

57 (5): Ain mensch von achzen jaren klueg.

Bild

58 (45): Mein puel laist mir gesellschaft zwar.

Bild

59 (62): Solt ich von sorgen werden greis.

Bild

60 (23): Es nahent gen der vasennacht.

Bild

61 (28): Gelück und hail ain michel schar.

Bild

62 (109): Von rechter lieb kraft.

Bild

63 (81): Wol mich an we der lieben stund.

Bild

64 (95): Gar wunnikleich hat si mein herz besessen.

Bild

65 (101): Mein herz das ist versert.

Bild

66 (111): Weiss, rot mit praun.

Bild

68 (102): Mein herz jüngt sich in hoher gail. (Nach A)

Bild

68 (102): Mein herz jüngt sich in hoher gail.

Bild

69 (13): Do frayg amors.

Bild

70 (97): Her wirt, uns dürstet also sere.

Bild

71 (104): Mit günstlichem herzen wünsch ich dir.

Bild

72 (89): Die minne füeget niemand.

Bild

73 (51): O herzenlieber Nickel mein.

Bild

74 (64): Sweig still, gesell, dem ding ist recht.

Bild

75 (115): Wolauff, wolan! kind, weib und man.

Bild

76 (85): Ain graserin durch küelen tau.

Bild

77 (123): Sim, Gredli Gret.

Bild

78 (103): Mich tröst ain adeleiche maid.

Bild

79 (120): Fröleich so wil ich aber singen.

Bild

80 (6): Ain rainklich weib durch jugent schön. (Nach A)

Bild

80 (6): Ain rainklich weib durch jugent schön. (Nach B)

Bild

81 (63): Sweig, guet gesell, schimpflichen lach. (Nach A)

Bild

81 (63): Sweig, guet gesell, schimpflichen lach. (Nach B)

Bild

82 (30): Got gäb euch ainen gueten morgen.

Bild

83 (4): Ain jeterin, junk, frisch, frei, fruet. (Nach A)

Bild

83 (4): Ain jeterin, junk, frisch, frei, fruet. (Nach B)

Bild

84 (114): Wolauff, wir wellen slaffen.

Bild

85 (49): 'Nu huss!' sprach der Michel von Wolkenstein.

Bild

86 (52): O pfalzgraf Ludeweig.

Bild

87 (59): Rot weiss, ain frölich angesicht.

Bild

88 (108): Vierhundert jar auff erd.

Bild

89 (31): Herz muet, leib, sel und was ich han.

Bild

90 (1): Ach got, wär ich ain pilgerein.

Bild

91 (92): Freuntlicher plick.

Bild

92 (65): Treib her, treib überher. (Nach A)

Bild

92 (65): Treib her, treib überher. (Nach B)

Bild

93 (121): Herz prich.

Bild

94 (122): Lieb, dein verlangen.

Bild

95 (53): O rainer got.

Bild

96 (96): Grasselick lif.

Bild

97 (60): Senlich we mit langer zeit und weil vertreib.

Bild

98 (57): O wunnikliches paradis.

Bild

99 (27): Für allen schimpf, des ich vil sich.

Bild

100 (56): O wunniklicher wolgezierter mai.

Bild

101 (110): Wach auff, mein hort!

Bild

102 (61): Sich manger freut das lange jar.

Bild

103 (112): Wer die augen wil verschüren.

Bild

104 (69): Von trauren möcht ich werden taub.

Bild

105 (21): Es komen neue mär gerant.

Bild

106 (48): Nempt war der schönen plüede.

Bild

107 (100): Kum liebster man!

Bild

108 (98): Ich klag.

Bild

109 (116): Ave mater, o Maria.

Bild

110 (119): Ich hör, sich manger freuen lat. (Nach A)

Bild

110 (119): Ich hör, sich manger freuen lat. (Nach B)

Bild

111 (39): In oberland.

Bild

113 (42): Ir päpst, ir kaiser, du pauman.

Bild

114 (33): Hört zue was ellentleicher mär.

Bild

115 (74): Wer hie umb diser welte lust.

Bild

116 (82): Zergangen ist meins herzen we. (Nach A)

Bild

116 (82): Zergangen ist meins herzen we. (Nach B)

Bild

117 (66): Und swig ich nu die lenge zwar.

Bild

118 (80): Wolauff und wacht.

Bild

119 (8): Bog depremi.

Bild

120 (91): Freu dich, du weltlich creatur.

Bild

121 (50): Nu rue mit sorgen.

Bild

122 (79): Wol auff, gesellen, an die vart.

Bild

123 (11): Der seines laids ergetzt well sein.

Bild

124 (117): Ain ellend schid durch zahers flins.

Bild

125 (118): Ain erenschatz an tadels ort.

Bild

126 (25): Freu dich, durchleuchtig junkfrau zart.

Bild

 

 

Letzte Änderung: 11.12.2011