GRABSTELE DER CANTII

Graz (Stmk, A), Universalmuseum JoanneumWebsite des Joanneum, Lapidarium des Archäologiemuseums im Schloss Eggenberg, Inv.155-Kat.1
GMGrabmonument - Aedikulastele-Rechteckform mit eingeschriebenem Giebel
FO:Fundort Graz, St. Leonhard - Pfarrkirche

Gesamtansicht der
          Grabstele
Maße:
Breite: Höhe: Tiefe (B Seitenflächen):
116 cm 288 cm 29 cm
Material: Marmor (Gummern ?)
Bild/Inschriftträger-
Aufteilung:

4 Zonen übereinander mit 8 Feldern
(trapezförmig n. o. verzerrt)

1.) Tympanonzone:
(3 Felder:
Tympanon,
2 Zwickel darüber)
Tympanonfeld: Gorgoneion (Flügel am Scheitel, Schlange l. u. r. am Kinn), Obere Stelen-Ecken (Zwickel): l. u. r. Delphin n. u.
zw. spiralgedrehten Säulen u. 6 Blüten (Mittelachse: 2 6-blättrige Rosetten, l.u. 4-blättrige Blüte, l.o. und r.u. 5-blättrige Rosette, r.o. Spiralblüte) in 2 Lorbeerkranz-gefaßten Porträtmedaillons (Kopf bis Brustausschnitt): l. Cantia Boniasiehe Inschriftnennung (keltische Tracht: modius-Mütze, Schleier bzw. Kopftuch, 1 kleine Fibel zw. 2 großen Flügelfibeln), r. Ehemann L. Cantius Secundussiehe Inschriftnennung (bh., röm. Tunika, Toga, Rosette im Scheitel der Kranz-Einfassung).
3.) Untere Bildzone:
(3 Felder:
Mittelfeld zw. Seitenfelder)
Mittelfeld: zw. 4 5-blättrigen Rosetten in 1 Lorbeerkranz-gefaßten Porträtmedaillon Tochter Cantia Boniatasiehe Inschriftnennung (keltische Tracht: norische Haube, Schleier bzw. Kopftuch, 1 kleine Fibel? zw. 2 großen Flügelfibeln). Seitenfelder: zum Mittelfeld gewandt l. Mädchen - Dienerin? st. (bodenlange Tunika, Früchte - Äpfel? in Händen), r. Knabe st. (Tunika, 1 Vogel-Taube? n. l. in Händen)
Inschriftfeld eingetieft, gerahmt durch gewellte Profilleiste und Steg, in o. H. mit n. u. abnehmender Zeilenh.

Inschrift:

1  
L(ucius) Cantius
Secundus
v(ivus) f(ecit) sib(i)
2  
3  
et
Cantiae Iuni f(iliae)
Boniae uxori
et
4  
5  
Cantiae L(ucii) f(iliae) Boniataesiehe Porträtdarstellung


(ILLPRON-1212 = CIL III 5437-(p1836) + CIL III 5438-(p1836) = lupa Nr.1165 = EDH-038054)

Literatur: Tympanonzone vgl. S. Djura Jelenko - J. Visocnik, Arheološki vestnik 57, 2006, 387f. 415 Fig.53 (FO: Vuzenica, SLO)  -  Hudeczek (2004) Nr.1  -  lupa Nr.1165  -  Weber (1969) Nr.8.