Mart.spect. 29 (31 SB)
Marcus Valerius Martialis, Liber spectaculorum / Buch der Schauspiele
1.Jh.n.Chr., roemischer Dichter
Cum traheret Priscus, traheret certamina Verus, / esset et aequalis Mars utriusque diu, / missio saepe viris magno clamore petita est; / sed Caesar legi paruit ipse suae: – / lex erat, ad digitum posita concurrere parma: – / quod licuit, lances donaque saepe dedit. / inventus tamen est finis discriminis aequi: / pugnavere pares, subcubuere pares. / misit utrique rudes et palmas Caesar utrique: / hoc pretium virtus ingeniosa tulit. / contigit hoc nullo nisi te sub principe, Caesar: / cum duo pugnarent, victor uterque fuit.
Als Priscus genauso wie Verus immer noch weiterkämpfte und lange Zeit der Ausgang für beide unentschieden war, erbat man mit lautem Geschrei die Entlassung für die Männer. Aber Caesar gehorchte seinem eigenen Gesetz: Das Gesetz war, mit abgesetztem Schild zu kämpfen, bis einer den Finger heben würde. Was ihm erlaubt war: er gab oft Schüsseln und Geschenke. Dennoch ist ein Ende des gleichen Kampfes gefunden worden: Sie kämpften gleich, sie gaben sich zugleich geschlagen. Jedem schickte Caesar den Stab und jedem die Siegespalme: Diesen Preis brachte die erfindungsreiche Tapferkeit ein. Das konnte nur unter deiner Herrschaft geschehen, Caesar: Obwohl zwei kämpften, waren beide Sieger.
line
Textedition
line
Übersetzer


spacer

Bibliographie

spacer

Textedition

Barié, P./Schindler, W. (Hgg.) (1999) M. Valerius Martialis. Epigramme. Lateinisch-deutsch. Herausgegeben und übersetzt von Paul Barié und Winfried Schindler. Artemis & Winkler, Düsseldorf; Zürich

Übersetzt nach

Barié, P./Schindler, W. (Hgg.) (1999) M. Valerius Martialis. Epigramme. Lateinisch-deutsch. Herausgegeben und übersetzt von Paul Barié und Winfried Schindler. Artemis & Winkler, Düsseldorf; Zürich

Monographien

Friedländer, L. (1922) Darstellungen aus der Sittengeschichte Roms in der Zeit von Augustus bis zum Ausgang der Antonine, Bd.II. Ed. 10. S. Hirzel, Leipzig, S.60 (spect. 29,6)
Friedländer, L. (1922) Darstellungen aus der Sittengeschichte Roms in der Zeit von Augustus bis zum Ausgang der Antonine, Bd.II. Ed. 10. S. Hirzel, Leipzig, S.6 (spect. 29,3)
Friedländer, L. (1922) Darstellungen aus der Sittengeschichte Roms in der Zeit von Augustus bis zum Ausgang der Antonine, Bd.II. Ed. 10. S. Hirzel, Leipzig, S.74 (spect. 29,5)
Grant, M. (1982) Die Gladiatoren. (= Ullstein-Buch; 39049; Klett-Cotta im Ullstein-Tb). Ullstein, Frankfurt a.M.; Berlin; Wien, S.60 (spect. 29)
Horsmann, G. (1998) Die Wagenlenker der römischen Kaiserzeit. Untersuchungen zu ihrer sozialen Stellung. (= Forschungen zur antiken Sklaverei; 29). Franz Steiner, Stuttgart, S.34 (zitiert als: spect.27,3)
Meijer, F. (2004, Orig. 2003) Gladiatoren. Das Spiel um Leben und Tod. Patmos, S.143 (spect. 29)

Artikel

Herrmann, M. (1992) Zur Frau als Zuschauerin bei Wettkämpfen in römischer Zeit. in: Nikephoros 05 (1992) 85-102,(S.98) (spect. 29,6; 29,3f.)


Verschlagwortung

Quellentyp:  Text
Veranstaltungstyp(en):  Gladiatoren etc.
Stichwort(e)Detail(s)

Eintrag erstellt: 2006-05-20, zuletzt geändert: 2006-06-29
SPECTATORES, Quellen zum Zuschauer im Altertum
spectatores@uni-graz.at